Im Zeichen des Virus’ – #WGT2017 Rückblick – Teil 5 … Finale

Moin moin,

ich habe es bis heute nicht geschafft den finalen Rückblicksteil des WGT2017 hier zu posten. Das #WGT ist schon ein paar Tage vorbei, aber ich kann nicht den letzten Tag bzw. das Resümee des Gotenurlaubs hier weglassen, deswegen jetzt …

Der Pfingstmontag war der finale Tag des WGT. Allgemein ist es stets so, dass die mittlerweile seit mindestens 2 Dekaden gewachsenen Goten am Montag schlapp machen. Mr T war auch immer noch schlapp und ich bereits wieder, bei mir waren es die Knochen, bei ihm war es immer noch der Virus. Wir schleppten uns beide zum Frühstück, was zugegebenermaßen sehr gut im Hotel war (und ist) und dann zwangen wir uns zu einem Spaziergang in die Stadt (inkl. Wasser kaufen und Notkekse für die Heimfahrt am Dienstag besorgen). Dabei sind wir zweimal fast mit Kreislaufkollaps zusammen geklappt und haben zum Einen auf den Treppenstufen der Oper und zum Anderen vor dem Park vor dem Hauptbahnhof Pausen eingelegt. Wir entschieden uns wieder zurück ins Bett zu legen, um dann kurz vorm “Abendessen” aufzustehen.

Wir entschieden uns wieder für den Spargel im Thüringer Hof und fuhren dann zum Täubchental. Dort wollte ich nur NIM VIND sehen.

IMG_8226

Nim Vind @ Täubchental

Ich liebe diese kanadischen Jungs. Ich habe sie bereits mehrfach gesehen und ich gebe zu, dass ich an diesem Montag etwas auf Krawall gebürstet war. So habe ich mir nach der zugebener Maßen sehr tollen Show, die Bluse aufgerissen, um mir Autogramme zu holen. Die Dame vom Merchandise Stand schmunzelte. Der Sänger und Bassist waren amüsiert und der Schlagzeuger nahm Reißaus. Zitat des Sängers: “He is a little bit shy.” Na denn …

19787101_10155758441952952_8165392534929143670_o

Devi selfie by @Natascha Artworkx

Meine Freundin Natascha hat mittlerweile mein Autogramm in Kunst verwandelt, die ich auch ihr abgekauft habe. Ich liebe dieses Bild. (Ich liebe alle Werke von Natascha!)

Nachdem NIM VIND im Täubchental beendet war und Mr T und ich zwei Bratwürste uns zu Gemüte führten, sowie noch zwei drei Freunde trafen für kurze finale Meet & Greets & Hello & Goodbyes entschieden wir uns noch mal zum Kohlrabizirkus zu fahren. Dort spielten Schneewittchen auf, die ich noch nie vorher gesehen hatte, sondern nur von ihnen mal gehört hatte.

IMG_8256

Schneewittchen @ Kohlrabizirkus WGT 2017

Ausschweifend lange hielten Mr T und ich es nicht lange aus in der Venue. Die Band hat bestimmt was drauf, aber die Bühne des Kohlrabizirkus’ war mit Sicherheit zu groß. Wir könnten uns vorstellen, dass die Band auf kleiner Bühne perfekt funktioniert. Nun denn. Schönes Outfit hatte die Sängerin. Das kann man ihr nicht absprechen.

IMG_8265Mr T und ich endeten stattdessen wie jeden der drei Abende, die wir am Kohlrabizirkus enden ließen am Bierstand, wo wir eine junge Dame des aufmerksamen Servicepersonals fanden, die in Mr T quasi einen Ersatzkarriereberater gefunden hatte. Es war echt goldig die beiden zu sehen. Und diese 1h an der frischen Luft vor der Venue waren das, was so ein WGT Wochenende ausmacht. Es werden Grenzen überschritten und Gemeinsamkeiten gefunden und sei es vollkommen egal, wer man ist, was man will, wieviel Mist man in seinem Leben bisher gefuttert hat oder nicht. Ich werde mich jedenfalls sehr gern an diese Begegnung mit der Dame erinnern.

Was kann ich zum WGT 2017 nun letztendlich sagen?

Ich hatte keinen einzigen Tag mit kompletten musikalischen Ausfällen. Ich hätte gern auf den Magen Darm Virus von Mr T verzichten können und auf meine allgemeine schlechte körperliche Konstition ebenfalls, aber ich habe die besuchten Konzerte, die ich unbedingt sehen wollte, gemocht und gefeiert. (Okay, Amanda Palmer fand ich in der falschen Location und ich war um die Uhrzeit schon tot.) Mr T und ich haben bereits das Hotelzimmer für das kommende Jahr gebucht … natürlich wieder im besten Haus am Platz … und ich habe es dieses Jahr nicht vermisst in die Oper / Gewandhaus gegangen zu sein, denn diese Besuche sind immer Zeitfresser und das Line Up war dieses Jahr echt gut. Was auch richtig gut war, war die Entscheidung bereits am Freitag in der Agra Markthalle shoppen gegangen zu sein. Das brachte uns ein “Gefühl” von erledigt und wir mussten nicht mehr dort hin. Nächstes Jahr kommen wir wieder. Mit Garantie und mit Neugier und Vorfreude. Es ist nämlich schön auch Neues zu entdecken. In unserem Fall: BFG, Sinistro, Sylvaine und Soft Kill.

So, und nun, wie war Euer WGT?

weitere Teile des WGT Rückblicks 1 2 3 4
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s