Sarah Glidden – Rolling Blackouts – Dispatches from Turkey, Syria and Iraq [Buchempfehlung]

Anlass des Buchkaufs: Ich kenne mich in den Ländern nicht aus. Ich weiß nur dass, was die etablierte Presse mir über die Länder präsentiert. Als ich im Klappentext las, dass sich zwei unabhängige Journalisten, eine Comiczeichnerin und ein Ex GI sich auf den Weg machten, diese drei Länder Türkei, Syrien und den Irak zu bereisen, um den Blick auf das zu richten, was man eben kaum zu sehen bekommt und solche Geschichten, die nicht erzählt werden, das interessierte mich.

dscn1390

Über das Buch: Sarah Glidden ist Illustatorin und Comiczeichnerin, die zumeist Non Fiction Bücher macht. Rolling Blackouts entstand als Sarah Glidden ihre zwei Freunde, zwei unabhängige Journalisten aus Seattle auf ihrer Reise in den Nahen Osten begleitete. Diese Reise wurde ebenso von einem ehemaligen GI begleitet, der ein alter Schulfreund der einen Journalistin war. Es werden Geschichten über Flüchtlinge in der Türkei, Syrien und dem Irak erzählt, da diese Landstriche sehr von Kriegen / kriegerischen Konflikten dominiert werden. Die Reise wurde unmittelbar vor Beginn des Bürgerkriegs in Syrien beendet.

Meine 10 Cents: Dieses Buch ist harter Tobak … vor allem, weil es die Wirkung und die Wichtigkeit von “freiem” Journalismus klarstellt. Auf jeder einzelnen Seite. Da die 4 Menschen, die die Reise tun, Amerikaner sind, lernt der Leser das Bild der USA in den bereisten Ländern kennen. Wie sind die erlebten und oral history mäßigen Erlebnisse von Flüchtlingen einzuschätzen und was macht die westliche Welt daraus (oder eben nicht). Die Geschichte des Ex US Marine Soldaten, der sich mit einem Wiederbesuch im Irak mit seiner Tätigkeit dort selbst konfrontierte und mitreiste, fand ich am spannendsten. Dieser junge Mann war widersprüchlich in sich selbst, aber es ist ihm auch nicht vorzuwerfen, da ich glaube, dass so ein Einsatz immer im Widerspruch enden muss. Einerseits glaubst Du das Richtige getan zu haben, andererseits siehst Du, dass damit noch viel größerer Mist entstand. Dan, so hieß der Soldat ist zwar nur ein kleiner Teil der Maschinerie gewesen, aber er war halt als GI im Irak tätig.
Dieses Buch ist eines, über welches ich gern noch mit anderen Menschen sprechen würde, die es auch gelesen haben.

Das Buch ist erschienen bei Drawn and Quarterly, im October 2016, 304 pages

Mehr Informationen gibt es zum Buch und zur Autorin Sarah Glidden auf ihrer Homepage.

Gekauft habe ich mir das Buch im besten Graphic Novel Laden Hamburgs analog Strips & Stories.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s