Horcynus Orca … Update #2

… oder Die Suche nach dem Argument, wann der richtige Zeitpunkt für dieses Buch jemals sein wird.

Sagen wir es mal so, es hat nie Mangel an Interesse gegeben, sondern eher diese fadenscheinigen Ausreden das Buch nicht weiter zu lesen, die da unter anderem hießen:

  • DAS BUCH IST ZU SCHWER … ich habe es nie gewogen, aber 1472 Seiten wiegen verdammt schwer im Hardcover. Ich lese zumeist auf dem Arbeitsweg (Hin- und Rückfahrt jeweils 1h). Ich habe auch Den Unendlichen Spaß im Bus  / Zug gelesen, aber der war deutlich handlicher. Deutlich mehr als 1kg Buch zu schleppen finde ich echt krass für “Reiselektüre”.
  • DAS THEMA SIZILIEN 1943 … ist mir bisher noch vollkommen unbekannt … okay, ich könnte ja das Buch zu Ende lesen, aber ich weiß nicht, ob ich da tatsächlich schlauer wäre. Bei Querlesen von Quellen darüber Informationen zu bekommen und meinen Horizont zu erweiteren, habe ich 3 Stunden lang in der Enyclopedia Britannica gehangen und ja, diese steht vollständig bei meinem Freund zu Hause im Buchregal. Und wenn Du einmal angefangen hast darinnen zu lesen, hörst Du nicht mehr auf. Denn von jedem Thema kommst zu einem neuen und dieser Prozess wiederholt sich und wiederholt sich und wiederholt sich … UND das Allerschlimmste, die Fragezeichen werden keinesfalls kleiner.
  • DIE SCHRIFTGRÖSSE IM BUCH IST MIR ZU KLEIN … Das ist keine Ausrede, das ist ein Fakt.
  • DIE BLÄTTER SIND ZU DÜNN … an sich ist das keine schlechte Idee, aber ich bin doch Grobmotoriker!
  • ICH KANN MICH AUF EINEN PLOT, DER AN 4 TAGEN SPIELT MICH BESTIMMT NICHT SO LANGE AM STÜCK KONZENTRIEREN … Okay, ich habe es noch nicht ausprobiert, aber um dies zu können bräuchte ich eine tiefe Ruhe in mir. Ich bin aber ständig unter Strom und brauche ständig Zeit für viele verschiedene Dinge in der Freizeit. Ich kann mich nicht einfach in der Story fallen lassen. Ich muss an einer Stelle aufhören können und auch mal 5 Tage lang das Buch ruhen lassen können, und dann trotzdem nicht aus dem Plot raus zu sein. Das hat aber bei Horcynus Orca nicht funktioniert. Ich habe es bisher schon 3 Mal von vorn begonnen, weil ich nach einer Pause nichts mehr wusste. NULL, nada, gar nichts. Ich kann aber auch nicht über die Blätter darüber hinwegfegen. Dazu schreibt D’Arrigo einfach zu gut und detailreich. Dann würde ich dem Buch nicht gerecht werden.

Ich habe deswegen beschlossen, dieses Buch nach Seite 72 zurück ins Regal zu stellen und auf eine Zeit irgendwann mal zu warten, wann es mal zu mir spricht und gelesen werden möchte. In meinem Stapel ungelesener Bücher wird es aber nicht aufgenommen werden. Es ist eher ein Schatz, den man zu gegebener Zeit einfach knacken darf.

P.S.: Es gibt einen Menschen, der dieses Buch geknackt hat und dies ist Mara

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s