Fragen Sie ihren Bestatter – [Buchempfehlung]

Gestern habe ich das Buch gekauft. Ich hatte vor ein paar Wochen im Spiegel ein Interview mit Caitlin Doughty gelesen und wollte dann unbedingt das Buch lesen. Das Witzige an der Sache ist, dass ich gestern mir dann auch noch gleich eine Quittung geben lassen habe im Buchladen … “Fachliteratur” … irgendwie muss das doch absetzbar sein, schließlich arbeite ich doch in der Altenpflege und ich habe oft mit dem Sterben zu tun. Berufbedingt. Ich wollte unbedingt Frau Doughtys Meinung und Ideen über ein “gutes Sterben” und dem offenen Umgang mit dem Tod lesen.

DSCN0276.JPG

 

Autorin: Caitlin Doughty
Titel: “Fragen Sie ihren Bestatter – Lektionen aus dem Krematorium”Verlag: C.H. Beck
Veröffentlichung: 2016, 21.01.
ISBN:  978-3-406-68820-1
Link zum Buch [19,95 Euro]
270 Seiten

 

Zur Autorin: Caitlin Doughty ist eine junge Frau, die nach ihrem Studium der Mediävistik einen Job suchte und bei einem Krematorium anfing zu arbeiten. Nach einem Jahr Erfahrung im Krematorium geht sie noch mal ans College um sich zur Fachkraft im Bestattungswesen ausbilden zu lassen und merkt während der Zeit, dass im Bestattungswesen ganz schön viel komisch ist. Sie hat einen Youtube Channel namens “Ask a Mortician” seit 2011 und sie hat den Order of the Good Death gegründet.

Zum Buch: Der Leser erfährt über Caitlins erste Erfahrungen im Job eines Bestatters bei Westwind. Vollkommen unerfahren wird sie dort zur Expertin. Sie lässt uns teilhaben, wann jemand und wie jemand rasiert wird, wie man schwere Menschen transportiert, was mit toten Menschen geschieht, die keine Angehörigen und oder keine Kohle zum Bestatten haben. Sie lässt uns teilhaben, wie es sich mit den sterblichen Überresten verhält, von Menschen, die sich der Forschung zur Verfügung gestellt haben nach deren Tod. Außerdem erfährt der Leser ganz genau, wie der Verbrennungsprozess im Krematorium vonstatten geht und nebenher erklärt Caitlin Doughty uns offensichtlich und doppelbödig, was ihr an den Methoden gefällt und was nicht.

Meine 10 Cents: Ich fand das Buch gut. Frau Doughty hat das Herz am rechten Fleck. Ich mag morbide Themen, weil ich ebenso wie Doughty weiß und mir vollkommen bewusst ist, dass der Tod zum Leben dazu gehört. Die persönlichen Erfahrungen von Doughty auf ihrem Weg vom Laien zum Experten ist unglaublich hinreißend erzählt. Besonders die Exkurse in die kulturhistorischen Einblicke über den Umgang mit dem Sterben und dem Tod hat mir gefallen. Ich finde es gut, dass darüber offen gesprochen wird, dass allzu oft Menschen am Sterben gehindert werden und ihr Leben künstlich verlängert wird. Menschen sollen nicht nur ein lebenswertes Leben haben, sondern auch ein würdevolles Sterben und ebenso einen würdevollen Umgang über den Tod hinaus erfahren. Und ja, das Buch wird einen Ehrenplatz im Regal finden. Und ja, das Buch ist für mich Fachliteratur. Ich kann es nur empfehlen.

Advertisements

2 thoughts on “Fragen Sie ihren Bestatter – [Buchempfehlung]

  1. Guten Morgen, Du Liebe!
    Also erst einmal: TOLLES NEUES DESIGN! Gefällt mir richtig gut!

    Und die Rezi fand ich auch ganz toll.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Mina

    • Danke für das Lob! 🙂 Ja mit dem Design und so, da weiß ich auch noch nicht, ob das so endgültig ist. Aber für einen “nebenbei” Blogger gibt das schon was her. Und die nächste Rauschnacht wird eher angekündigt. 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s