Winter- /Weihnachtstag [Buchempfehlung]

Bei Youtube gefunden und in meinen Blog geschoben, weil ich für Buchempfehlungen gerade keinen Stoff habe. Ich lese zwar, aber ich habe keine Zeit, keine Nerven etwas zu empfehlen.

1. Adventskalender: Bei welchem Buch zählst du die Tage, dass es endlich erscheint?

Ich warte sehnlichst darauf, dass eine deutsche Übersetzung von Mark Z. Danielewskis “The Familiar” erscheint. Aber dafür gibt es in absehbarer Zeit keinen Veröffentlichungstermin. Ich liebe Danielewski, aber es ist wirklich schwer ihn auf Englisch zu lesen. Ich habe es mit “Only Revolutions” versucht und habe das Buch dann erstmal auf Deutsch nach gekauft (und immer noch nicht gelesen).

d-f-wallace-unendlicher-spass

2.Schlittschuhlaufen: Zeige ein Buch mit rasanter Handlung

“Unendlicher Spaß” … ein absolutes Lieblingsbuch von mir. Ich habe es erst einmal gelesen, aber ich habe das Lesen geliebt. Und soviel Erzählstränge mit Zeitsprüngen und großartig kaputten Figuren … wenn das nicht rasant ist, dann weiß ich auch nicht so recht. David Foster Wallace kann ruhig hochleben … und zwar heftig hoch.
eisland3. Lichterkette: Zeige eine Trilogie oder Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ja, ehm … ich bin der größte Trilogieleser, den die Welt wohl kennt. Ich mag keine Trilogien … ich mag gern “Standalones” lesen. ABER erst kürzlich entdeckt und auch hier besprochen “Im Eisland” eine Graphic Novel Trilogie von Kristina Gehrmann zur Franklin Expedition zur Entdeckung der Nordwestpassage sollte man sich nicht entgehen lassen, zudem Teil 3 noch nicht erschienen ist.
4. Schneeballschlacht: Zeige ein Buch in dem zwei Seiten gegeneinander antreten

Da fällt mir auch erst kürzlich gelesen und für Gut befunden Eugene McCabe “Tod und Nachtigallen” ein. Dort treten Frau gegen Mann an. Also die Frauenwelt gegen die Machomännerwelt, wobei die Frau am Ende als Siegerin hervor geht. Ein Buch, welches in Irland spielt und wo die Frau bis zur letzten Minute kämpfen muss.
5.Plätzchen backen: Wenn du das Ende eines Buches umändern könntest, welches Buch würdest du wählen?

Ganz dringend müsste das letzte Kapitel von “Unalaska” der Autorin Cindy Dyson dem Rotstift hingegeben werden. Denn solange dies noch nicht da war, hab ich das Buch sehr gemocht. Das letzte Kapitel hat die komplette Stimmung des Buches kaputt gemacht. Also, merke: Ein Buch mit einem Happy End auf Gedeih und Verderb ist ein schlechtes Buch. Da können die 200+ Seiten davor so gut sein, wie sie mögen.

littlebrother

6.Schneeflocke: Zeige ein Buch mit einem einzigartigen Charakter.

Ich mag mich echt ungern wiederholen, aber für mich ist “Little Brother” von Cory Doctorow nach wie vor der wichtigste Jugendroman in heutigen Zeiten. Der einzigartige Charakter im Buch ist Marcus Yallow alias w1n5tOn. Dieser erlebt am eigenen Leib, wie Freiheit, Demokratie flöten gehen und wie er den neuen Terror mit seinen eigenen Mitteln versucht zu sprengen, um Freiheit wieder zu erlangen. Ich verschenke dieses Buch stetig an Menschen in der Zielgruppe … also Teenager. Das Buch ist auch für Erwachsene großartig.

7.Weinachtsmarkt: Nenne ein Buch, Lied oder Film welches/welcher dich in Weihnachtsstimmung versetzt

Ich bin so dermaßen oldschool … mich versetzt der “Herr der Ringe” in stetige Weihnachtsstimmung. Unter anderem deswegen, weil ich 2002 Weihnachten in Südfrankreich verbracht hatte und ich da in absolutes Ringefieber kam. Das ist schon lange her, aber seit dem hat sich nichts daran geändert.
8.Geschenke kaufen: Zeige ein Buch, das du als Weihnachtsgeschenk empfehlen würdest ( Nenne die Zielgruppe).
Javier Cercas “Outlaws” … das ist ein intelligent geschriebener Kriminalroman, den ich bereits an meine Freundin verschenkt habe und sie hat dieses Buch als sehr gut betitelt. Und wenn sie das sagt, dann freut mich das. Ich werde es wieder verschenken.
polar9. Weihnachtskugeln: Zeige ein glitzerndes oder glänzendes Buch (Falls nicht vorhanden, ein Buch in der Farbe, in der du deinen Weihnachtsbaum schmücken würdest)

Ich habe gerade nichts da … aber rot weiß am Weihnachtsbaum, den ich nicht besitze und auch nicht besitzen werde, wäre schön, wie zum Beispiel dem rot weiß von Arthur Conan Doyles “Heute dreimal ins Polarmeer gefallen”. Dieses Buch ist einfach total schön.
10. Mistelzweig: Bilde das perfekte Paar mit 2 Charakteren aus unterschiedlichen Büchern

Mascha aus “Der Russe ist einer der Birken liebt” (Olga Grjasnowa) und Motti Wolkenbruch aus “Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse” (Thomas Meyer). Wobei hier zu sagen sei, dass Mascha und Motti kein Paar werden sollen, sondern Freunde. Das wäre was. Beide, die auf Identitätssuche mit ihrem Jüdischsein sind.
11. Schneeengel: Zeige ein Buch, das vor einer winterlichen Kulisse spielt.

Edit(h) sagt: Vladimir Sorokin “Der Schneesturm” … mein Lieblingsbuch von Sorokin und ich freu mich auf das “Telluria” lesen von ihm. Das Buch liegt schon ungelesen hier herum, aber dafür brauche ich Ruhe und Entspannung. Sorokins Schneesturm ist einfach das grotesk abenteuerlichst intelligenteste und dabei KURZ gehaltendste Buch ever, was ich gelesen habe.
12. Unterm Weihnachtsbaum: Gibt es ein Buch, das du dir zu Weihnachten wünschst? 

Ich wünsche mir mehrere Bücher zu Weihnachten, aber eins wünsche ich mir ganz sehr (und das bekomme ich auch ganz garantiert: “Horcynus Orca” von Stefano D’Arrigo. Da freu ich mich richtig drauf.

 

Advertisements

2 thoughts on “Winter- /Weihnachtstag [Buchempfehlung]

  1. Mascha und Motti klingen von den Namen her so passend! 😀
    Letzteren muss ich 2016 unbedingt kennenlernen, auf den freue ich mich schon lange.
    Muss ich jetzt eigentlich auch nach Südfrankreich, damit endlich meine Lust auf HdR entflammt wird? 😉 Momentan ist zumindest meine Lust auf Fantasy wieder zurückgekehrt.
    Schön, dass du den TAG hier übernommen hast.
    Liebe Grüße!

    • Nein, Du musst nicht nach Südfrankreich … aber einen Stop in Baden Baden machen auf dem Weg dahin, fühlt sich an wie Bruchtal, der nächste Stop im regennassen Macon ist wie die Minen von Moria, Arles fühlt sich definitiv an wie Minas Tirith und die Camarque bei richtiger Witterung wie die Totensümpfe. Das passt schon. 2002 war schon echt besonders gewesen. Im Urlaub haben meine Schwestern und ich die Zwei Türme 5x im Kino gesehen (also jeden zweiten Tag … stets in der Französisch synchronisierten Variante). 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s