Ströhmend schönes MPS Öjendorf 2015

Moin moin, IMG_3535

das MPS in Hamburg Öjendorf 2015 ist Geschichte. Kenner rufen das Mittelalterliche Phantasie Spektaculum auch hier DAS FETTE Ö. Ich hatte zusammen mit meinem Freund eine Wochenendkarte, allerdings sparten wir uns leider den Sonntag, weil der Schauer nach der Heimfahrt von Arbeit so heftig war, dass wir den beschwerlichen Weg mit 55 min ÖPNV Anreise uns sparten. Aber der Samstag … der Samstag war toll. 8 Stunden waren T und ich auf dem Gelände.

IMG_3479

Was gab es zu sehen?! Ein wirklich riesig großes Gelände am Öjendorfer See, der durchkreuzt wurde von durch Regenmassen vermatschten Wiesenwegen. Am Himmel waren in den 8 Stunden imposante Wolkenformationen zu sehen, die ab und zu weinten und begleitet wurden von Sturmböen. Zwischendurch allerdings blitzten auch Sonnenstrahlen durch. Ich hatte das Glück, dass ich bei den Sturmböen mit Regenschauern stets an einem perfekten Ort stand und vor allem ein Mäntelchen aus englischer Wolle trug, welches stets den Regen sehr gut abhielt. Die Regenschirme haben T und ich nur beim Heimweg benutzt, wo keine Möglichkeit war sich unterzustellen. Ich fand und finde, dass das MPS eine echt sehr sehr schöne Alternative für alle Jahrmarktähnlichen Festivitäten ist. Billiger ist es nicht, aber hübscher, schöner, kreativer und individueller. Für die Kinder gab es unter anderem ein echt großartiges von Hand betriebenes Riesenrad. Ich hätte stundenlaIMG_3481ng da zuschauen können. Ging aber nicht, weil der Herr unbedingt den Whiskystand finden wollte. Den fand er auch. Das Ambiente in Öjendorf ist einfach nur schön. Wenn da dieses ströhmend schöne Wetter nicht immer gewesen wäre.

Ich war mit T bisher zum dritten Mal in Folge beim MPS in Öjendorf und laut des Veranstalters soll es wohl das MPS mit dem mistigsten Wetter ever gewesen sein, aber für mich war es definitiv das Beste, weil ich ausgeschlafen ohne “ich muss noch Arbeiten” oder “ich bin kaputt von Arbeit” im Kopf Losungen über das Gelände lief. T und ich sind zudem auch noch mit bereits gegessenem Frühstück dahin gekommen. Also der Magen begann erst nach 20 Minuten auf dem Gelände zu knurren.

Eine Lehre vom letzten Mal beim MPS, wo wir die Bühne, auf der Corvus Corax spielten erst gefunden hatten, als die Zugabe gespielt wurde, hatten wir dieses Mal gelernt. Wir haben den unglaublich tollen vorteilhaften Service genutzt einen Lageplan uns im Internet vorher auszudrucken und wir wussten bereits, dass die Könige der Spielleute auf der Piratenbühne aufspielen sollten. Auf gem Weg dahin, mussten wir jedoch am “Bällchenbad” vorbei. Das wurde allerdings scheinbar schon zu sehr früher Stunde (also gegen 14:30 Uhr bereits als “Bälle-raus-schmeiß-und-wieder-zurücktret-Areal” missbraucht. Natürlich machte ich da mit. IMG_3487Ich muss schon sagen … ich sah mit meinem Outfit stets recht overdressed aus. Aber dem Ereignisses durchaus angemessen. Die Schuhe litten im Schlamm, aber der nächste Schuster kommt bestimmt. Auf dem Weg zur Piratenbühne kamen wir an mehreren Bühnen vorbei und hörten Versengold, Soar Patrol, Mister Hurley & den Pulveraffen, sowie Dolmen im Schnelldurchlauf zu. Omnia wollten wir sehen, aber wie es nun mal ist, zumeist ist man bei großen Veranstaltungen “überbucht”. Wir waren pünktlich an der Piratenbühne zum Nachmittagskonzert und fanden außerdem auch noch den Cocktailstand. Der war großartig. Er hatte auch noch den Lieblingsrum von T und mir. So versackten wir und ich landete als “Photobomb” in einem offiziellen Foto einer Dame von den Pulveraffen. Nö, das war nicht peinlich.

Aber wollen wir doch mal uns einig sein … jeder schöne Tag auf dem MPS ohne überaus guter Musik ist ein schlechter Tag. Für mich sind Corvus Corax das Highlight gewesen. Nicht nur die Nachmittagsveranstaltung und das danach gewechselte Wort mit Castus am Merchandisingstand, nein auch die Abendvorstellung, wo mal wieder der Himmel heftig weinte, war großartig. Ich bin von Corvus Corax egal in welcher Besetzung sie sind stetig begeistert. Sie werden nicht langweilig. Das Schlagwerk ist megapräzise und macht Gänsehautmomente pur. Ich war wirklich sehr entzückt.

IMG_3495Die Mannen aus Berlin können verdammt gut auf der Bühne unterhalten. Die Zeit verrinn und es wurde immer nässer von oben. Es war schon so schlimm, dass mein Freund irgendwann mal verschwand und mir abhanden gekommen war. Er hatte sich beim Feuer den Rücken aufgewärmt und sich noch mal einen Rum vom guten Cocktailstand geholt. Da hab ich dann nicht mehr mit gemacht. Ich musste leider am Sonntag dann auch Arbeiten. Der lange “beschwerliche” Weg nach Hause. Ich hätte noch bis zum allerletzten Ton ausgehalten, aber wenn der Mann wegen Kälte knatschig wird, dann ist das ja schon fast noch schlimmer als wenn es die Frau wird. Es war schön liebes MPS. Immer gern wieder. Und nein, es gibt kein schlechtes Wetter. Man ist nur schlecht gekleidet. Die Holzüberschuhe, die im Übrigen einige ausgewählte Besucher und Händler trugen, sollte ich mir auch zulegen. UND Corvus Corax waren so toll, sodass ich nach dem nach Hause fahren, sofort Karten für das Konzert in der Markthalle am 29.12. 2015 mir kaufte. Dann aber ohne Regen von oben, sondern überdacht.

Ich freu mich drauf. Riesig.

IMG_3530

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s